Wir über uns

Die Jugendherberge Wernershöhe ist als Tagungshaus mit Kulturbetrieb zu neuem Leben erwacht!

So lautete einer der ersten Zeitungsartikel über unser Erscheinen in der Kulturlandschaft. Mittlerweile sind 19 Jahre vergangen und unser Verein der KULTURHERBERGE e.V. ist immer noch auf Kurs.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Gegenwart und Zukunft zu bereichern. Daher begannen wir - und tun es immer noch, einen Ort der Kommunikation, der Phantasie und des Abenteuers aufzubauen und Andere daran teilhaben zu lassen.
Wir sind experimentierfreudige Menschen zwischen 0 und 99 Jahren, die sich teils an der Uni Hildesheim (beim Kulturpädagogik-Studium o.ä.) über den Weg gelaufen sind. 1998 entwickelten wir die bis dahin nur wage in unseren Vorstellungen rotierende Idee eines Kultur- und Herbergsprojekts, welche wir seitdem auf der Wernershöhe verwirklichen. Seither sind wir eifrig am Planen und Renovieren und organisieren nebenbei auch ganz unterschiedliche kulturelle Veranstaltungen.
Es gibt hier immer noch einiges zu tun und zu verbessern, bis alles so "in Schuss" ist, wie man es sich vielleicht erträumt, und wir das offizielle "Prädikat wertvoll" erhalten werden, aber wir und die Bürokratie tun, was wir können! Auf jeden Fall zeigen die bisherigen Reaktionen unserer Freunde, Gäste und das rege Interesse der Öffentlichkeit, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Und das Bauamt kann sich mittlerweile auch wieder zurücklehnen. Schon jetzt können wir auf eine Vielzahl verschiedener Kulturprojekte mit einer Menge Arbeit und Spass zurückblicken.
Durch eine intensive Zusammenarbeit mit der Jugendpflege der Samtgemeinde Sibbesse bieten wir gerade auch für Jugendliche immer wieder interessante Projekte; z.B. Ferienspiele und Abenteuertage für Kinder in den Sommerferien, Auftrittsmöglichkeiten für lokale Bands, internationale Kulturkooperationen und natürlich unsere fast schon legendär gewordenen Geheimtipps, die Antimassen-Natur und Kultur-Minifestivals Sommerhopp/Minihopp und Liedermaching.

Die KULTURHERBERGE e.V. freut sich nach wie vor über neue ordentliche, unordentliche, passive und aktive Mitglieder. Einige ihrer Mitglieder wohnen auch in der Kulturherberge und bilden das engere Organisationsteam, die „Herbergsfamilie". Je nach Neigung und Qualifikation teilen wir unter uns folgende Aufgabenbereiche auf: Seminarplanung und -betreuung, Veranstaltungsplanung und -organisation, Büro, Hausmeisterei, Finanzen, Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Behördenkontakte, Zukunftsprojekte, Utopien und Visionen..
Alle diese Tätigkeiten, genauso wie die regelmäßige Reinigung und Wartung der Anlage, sowie Gartenpflege verrichten wir ehrenamtlich.

Für aktive Mithilfe und Unterstützung sowie interessante Kulturprojekte/Ideen und Kooperationen sind wir jederzeit offen...